Erstkommunion am 4. Oktober 2020

„Jesus, erzähl uns von Gott!“

Unter diesem Motto feierten am vergangenen Sonntag unsere Weissacher und Flachter Kinder ihre Erstkommunion in St. Martinus in Malmsheim, der größten Kirche in unserer Seelsorgeeinheit. Wie so vieles in den vergangenen Monaten, war die Erstkommunionvorbereitung in diesem Jahr ebenfalls besonders und etwas digitaler als gewohnt. Nicht zuletzt war der Termin des Erstkommuniongottesdienstes im Oktober ungewöhnlich und verlangte allen Kommunionkindern und Ihren Eltern in den vergangenen Monaten Flexibilität und viel Geduld ab. Umso mehr freuten wir uns, dass es jetzt endlich soweit war und wir das große Glaubensfest der Erstkommunion, das Hineinwachsen unserer Kinder in die Mahlgemeinschaft der Christen feiern konnten.

Mit Freude, Gesang und Bewegung gestalteten die Martinusspatzen aus Malmsheim diesen Gottesdienst und unterstrichen damit den frohen Charakter des Festes. Diese Kinder haben dabei dieses Jahr ein beachtliches Programm zu stemmen, denn durch die aktuellen Corona Regelungen feiern wir insgesamt 9 Erstkommuniongottesdienste in unserer Seelsorgeeinheit. Pater Gasto wandte sich in seiner begeisternden Ansprache auch direkt an die Kommunionkinder. Er überlegte mit den Kindern, wer ihnen denn bisher von Gott erzählt hat und wie wichtig es ist, dass wir einander von Gott und seiner Liebe zu erzählen. Pater Gasto legte den Kindern und Erwachsenen Jesu frohe Botschaft ans Herz und lud sie ein, auch in Zukunft ihren Lebensweg mit Jesus an der Seite zu gehen., Boten seiner Liebe und seines Friedens zu sein.

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen unseren Kindern und ihren Familien Gottes Schutz, seinen Segen und SEINE spürbare und liebevolle Begleitung auf ihrem weiteren Lebensweg.

Bericht: Claudia Vogelmann
Foto: Dr. Frank Maier

Erntedank 2020

Bei windigem aber doch sehr schönen Herbstwetter konnten wir in St. Clemens am letzten Sonntag den Gottesdienst zu Erntedank auf dem Kirchplatz feiern. Alexandra Grossert, Maria Rehr und Barbara Benzing hatten wunderschöne Erntekörbe mit Gaben vorbereitet und dekoriert - herzlichen Dank für diesen tollen Augenschmaus.

Für all diese Gaben möchten wir an diesem Tag ganz besonders GOTT DANKE sagen. Wir möchten an all die Menschen denken, die auf den Felder und in den Betrieben dazu beitragen, dass aus kleinen Plänzchen Nahrung entsteht. Dies ist oft die Grundlage für viele weitere Lebensmittel, die wir ganz selbstverständlich täglich konsumieren. Und obwohl anstrengende Monate hinter uns liegen und keiner genau weiß, was in der Corona-Pandemie noch auf uns zukommt: vergessen wir nicht, wie gut es uns doch eigentlich geht.

Bericht: Sandra Radermacher / Foto: Alexandra Grossert

"Steh auf und geh!" lautete das Thema des Weltgebetstags am 6. März 2020

Steh auf, nimm dein Schicksal selbst in die Hand – das war die Botschaft des Weltgebetstags 2020 aus Simbabwe.

Der deutsche Weltgebetstag unterstützt Projekte zur Frauenförderung und eine Entschuldungsaktion für Simbabwe. Die Bibelstelle von der Heilung des Gelähmten stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes.

Viele Frauen und auch einige Männer waren aus Weissach und Flacht gekommen und feierten in ökumenischer Verbundenheit den Gottesdienst in der katholischen Kirche. Eingängige Lieder auf Deutsch, Englisch und der Landessprache Simbabwes wurden sehr schön musikalisch begleitet. Verschiedene Informationen über die Lage der Frauen in Simbabwe regten die Anwesenden zum Nachdenken an.
Der Begegnungsabend danach im Gemeindezentrum bot die Gelegenheit zu intensiven Gesprächen und man konnte  sich am reichhaltigen Büffet bedienen. Es gab auch einige Köstlichkeiten aus Simbabwe.

Simbabwes Schulden in Geld für ein Gesundheitsprogramm umwandeln:  das war eine der Forderungen der Frauen an diesem Abend. Eine Unterschriftenaktion dazu wurde durchgeführt. Diese Unterschriften werden an die Bundesregierung weitergeleitet.      

(alle Bilder von Erna Mauritz)

Kinderfasching 2020

Herzlichen Dank an die Ministranten und Jugendlichen, die den diesjährigen Kinderfasching wieder organisiert und durchgeführt haben. Euer Programm war wieder einmal spitze, allen kleinen und großen Jecken hat es super gefallen. Auch den fleißigen Helfern, die für das leibliche Wohl gesorgt haben und für den reibungslosen Auf- und Abbau zuständig waren, wollen wir herzlich Danke sagen. Ohne euch alle wäre dieser tolle Nachmittag für die Kinder nicht möglich. DANKE!

(Fotos: Sandra Mauritz)

Sternsinger-Aktion 2020

Es wurde ein Betrag von EUR 6.270 gesammelt! Der Betrag wird in vollem Umfang an das Kindermissionswerk „Die Sternsinger e.V.“ weitergeleitet.

Rund 50 fleißige Mädchen und Jungen aus Weissach und Flacht waren am 5. und 6. Januar unterwegs und haben für Kinder in Not weltweit gesammelt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Kindern, allen Betreuern und Begleitern, die mit den Kindern von Haus zu Haus gegangen sind. Ein großes Dankeschön an Martina Moch, Katharina Freitag und Sabine Hachenberg für die tolle Organisation und die Mühe, die sie auch dieses Jahr wieder in die Vorbereitungen gesteckt haben.
Ebenfalls recht herzlichen Dank für an die fleißigen Kochdamen Monika Schönwälder, Silvia Noisser und Birgit Pleuß, die für das leibliche Wohl in den Tagen gesorgt haben. Ihr habt die Kinder wieder sehr gut verköstigt!!!

Krippenspiel "Bethlehem ist überall"

Die Heiligen 3 Könige hatten sich auf den Weg zum Stall gemacht, wurden aber leider von einem anderen Stern fehlgeleitet. Dabei wurden sie ihrer Geschenke beraubt. Der zuständige Inspektor zeigte anfangs nicht sehr viel Verständnis für die Probleme und Anliegen der Könige. Doch am Ende wurde auch dieser von der Sehnsucht nach DEM richtigen Stern gepackt.
Die Heiligen 3 Könige machten sich zwar mit weniger Geschenken auf den Weg zum Kind doch mit dem Gedanken, dass sie "immer noch unsere Herzen, unser Wissen und unser Leben zu verschenken" haben.

Das Krippenspiel 2019 wurde von den Oberministranten Ann-Sophie, Beata, Hendrik und Magnus organisiert.
Außerdem spielten noch: Andreas, Julia, Laurenz, Maila, Marc-Philipp, Matilda, Michael, Mirella, Nora, Rebecca und Vanessa mit.
Ein herzliches DANKE an alle Akteure!

Ministranten beim Jugendgottesdienst in Renningen

Am Sonntag, den 24. November waren wir Ministranten gemeinsam mit den aktuellen Firmlingen im Jugendgottesdienst in Renningen. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Insbesondere die Lieder, die durch die Band Push begleitet wurden, haben uns sehr gefallen.
Anschließend waren wir noch im Bonifatius-Haus zum gemeinsamen Mittagessen. Vielen Dank an die KjG – Katholische junge Gemeinde – für den schönen Jugendgottesdienst und das leckere Mittagessen.
Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

Die Ministranten

Erntedank-Gottesdienst am 6. Oktober 2019

Am 06.10.19 fand der Erntedankgottesdienst statt, an dem viele Kinder teilgenommen hatten. Auch einige künftige Kommunionkinder kamen auf Einladung von Frau Vogelmann zum Familiengottesdienst. Die Bastelfrauen hatten den Altar wieder wunderschön mit Erntegaben geschmückt. Dieses Jahr waren die Früchte der Erde dekorativ in einem Rad angeordnet. Während des Gottesdienstes durften sich alle Kinder um den Erntedankaltar versammeln. Gemeinsam mit Frau Vogelmann überlegten sie, wofür wir alles „Danke“ sagen wollen. Wir danken Gott für alle Gaben, aber auch allen Menschen, die durch ihre Arbeit dazu beitragen, dass aus der Ernte Nahrung entstehen kann. Wir sagen danke, dass Gott in seiner Schöpfung angelegt hat, dass alles wachsen kann. Und wir wissen auch, dass es uns sehr gut geht und deshalb wollen wir auch teilen.  

Bericht und Fotos: Tanja Korn-Maier

20 Jahre im Dienst der Kirchengemeinde St. Clemens

Am 1.6. konnte Frau Barbara Benzing ihr 20jähriges Dienstjubiläum als Pfarrsekretärin für St. Clemens Weissach begehen..
Sie hat in all den Jahren nicht nur das Sekretariat hervorragend geleitet, sondern war auch immer zentrale Ansprechpartnerin für alle Angelegenheiten der Menschen, welche mit ihren Anliegen zur katholischen Kirchengemeinde kamen.

Frau Benzing war die ganze Zeit eben DAS verlässliche Gesicht der Kirchengemeinde.
Der KGR beglückwünschte die Jubilarin in der vergangenen Sitzung bei einem kleinen Umtrunk und überreichte ein  Geschenk als Dankeschön für all die geleistete Arbeit.

Fronleichnam - von gutem Geist begleitet

Wird der Gottesdient draußen vor dem Rosa-Körner-Stift stattfinden können oder wird es regnen? Ein Blick auf die Wetter-App ließ diese Frage offen – aber Pater Chidi zerstreute alle Bedenken bei der Eröffnung der festlichen Feier: Er habe um gutes Wetter bis zum Ende des Gottesdienstes gebeten, für den restlichen Tag könne er allerdings nicht garantieren. Und so konnten zahlreiche Gäste auf den bereitgestellten Bänken Platz nehmen, den wunderschönen Blumenteppich bewundern, den die Kirchengemeinde St. Raphael gestaltet hatte und die schöne Feier genießen. Die Prozession wurde ebenfalls von Sonne begleitet und erst bei der Ankunft an der Kirche St. Clemens erfrischten uns einige Tropfen. Nach dem Abschluss in der Kirche gab es einen gut besuchten Ständerling vor dem Gemeindezentrum – wieder bei strahlendem Sonnenschein. So konnte man sich bei Kaffee und frisch gebackenem Hefezopf noch ausgiebig unterhalten. Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer für den Auf- und Abbau, für die farbenfrohen Blumenteppiche und an alle, die beim Gottesdienst mitgewirkt haben!

Ausflug der Erstkommunionkinder

Am Montag nach der Erstkommunion, die am 28. April 2019 stattfand, fuhren 26 Kinder aus Weissach und Rutesheim mit ihrer Begleitung nach Karlsruhe in den Stadtgarten.

Das Wetter meinte es gut und es kam sogar die Sonne heraus. Nach dem Gang durch den Zoo trafen sich alle Kinder wieder auf dem großen Spieleplatz. Hier konnten sie nach Herzenslust spielen. Die Gemüter waren jetzt erhitzt und das Eis ließen sich alle gut schmecken. Der Abschluss war die Fahrt mit den Gondeln.

Der Busfahrer wartete schon und brachte alle wohlbehalten wieder nach Hause. Die Kinder waren sich einig, dass es ein toller Tag war.

Herzlichen Dank nochmals an die Begleitung und an den Busfahrer!